Mittwoch 13 November 2019

Betriebsheft mit LibreOffice

Libreoffice ist eine freie (kostenlose) Software, welche auf jeden PC uneingeschränkt benutzt werden darf. Wir haben für Sie LibreOffice Calc (Excel) so angepasst, dass Sie es in Kombination mit MoFa verwenden können. Das heißt im Klartext, sie geben die Daten in ihrem Smartphone ein,  und sobald Sie es wünschen werden die Daten automatisch in Calc(Excel) übertragen. Für Sie entfällt somit die Eingabe der Daten am PC. Auf dem PC können Sie Ihre Daten kontrollieren und später dann ausdrucken. Die Vorlage wurde direkt von der Seite der Agrios übernommen und für MoFa angepasst und mit Automatismen erweitert. Und das Beste daran: Calc(Excel) und das entsprechende Betriebsheft ist völlig kostenlos.

Libreoffice könne Sie hier herunterladen und installieren.

Sobald Sie das erledigt haben, können Sie sich unter dem Menüpunkt Downloads eine angepasste Vorlage herunterladen. Diese Vorlage muss von Ihnen nur noch angepasst werden, dh: mit Ihren Daten ergänzt werden.

Anschließend möchte ich Ihnen eine Schritt für Schritt Anleitung zum Anpassen der Calc-Datei zur Verfügung stellen. Bitte führen Sie Schritt für Schritt durch. Nur so kann gewährleistet werden, dass der Datenaustausch mit MoFa auch ohne Probleme funktioniert. Am Ende der Seite finden Sie auch ein Video, das Ihnen die Schritte nochmals zeigt.

 

Bevor Sie mit der eigentlichen Arbeit beginnen, müssen Sie die Makrosicherheit ändern, damit danach auch das automatische Einlesen und Senden der Daten funktioniert. Dies erledigen Sie über Extras/Optionen/LibreOffice/Sicherheit -> Makrosicherheit. Setzen Sie dort die Stufe der Sicherheit auf Mittel. Schließen und öffnen Sie die Datei nochmals. Sie werden jetzt jedes mal gefragt ob Sie Makros zulassen wollen. Sie müssen dies in unserem Fall mit Ja beantworten, denn nur so können Daten exportiert/importiert werden. b_450_350_16777215_00_images_mofaimages_Step0.png
Tragen Sie zuerst auf dem Tabellenblatt Stammdaten Ihre persönlichen Daten ein. Achten Sie bitte beim Eintragen der Personen und Maschinen, dass dort das Kürzel eine eindeutige Nummer sein muß. Also 1, 2 usw. Sie können auch mehrere Arbeiter eintragen, welche dann in MoFa auch für andere Arbeiten verwendet werden können. b_450_350_16777215_00_images_mofaimages_step1.png
Nachdem Sie die Arbeiter und Geräte eingetragen haben, kommen wir zu MoFa spezifische Einträge welche Sie darunter finden. Diese werden nicht ausgedruckt! Diese Eintragungen betreffen den Pfad zum Dropbox-Ordner (Sie müssen auf Ihren PC Dropbox installieren um mit MoFa Daten austauschen zu können) und einen Ordner, wo alle übertragenen Daten gesichert werden. (Pfad für Backup der Daten). Der Pfad zur Dropbox lautet unter Windows normalerweise C:\User\Anwendername\Dropbox b_450_350_16777215_00_images_mofaimages_step2.png
Füllen Sie nun die einzelnen Tabellenblätter mit Ihren persönlichen Daten. Benennen Sie die Tabellenblätter entsprechend Ihrer Wiesen um. Achten Sie bitte unbedingt darauf, dass die erste Wiese die Nummer 1 bekommt, die zweite Wiese die Nummer2 usw. Wichtig ist zusätzlich, dass das erste Sortenquartiere der Wiese 1 die Nummer 11 bekommt, das zweite Sortenquartier die Nummer 12 usw. Auf Wiese 2 müssen Sie dem 1. Sortenquartier die Nummer 21 geben, dem 2. Sortenquartier die Nummer 22 usw. Tragen Sie die weiteren Daten zum jeweiligen Sortenquartier ein (siehe Bild). Wichtig ist dabei auch, dass Sie die Wasservorgabe für das jeweilige Sortenquartier eintragen. Achten Sie dass es sich beim Pflanzjahr um eine Zahl handelt, Eingaben wie etwa 1995/96 sind nicht zulässig. b_450_350_16777215_00_images_mofaimages_step3.png 
Bitte überprüfen Sie nochmals alle Daten. Überprüfen Sie nochmals, dass die Anzahl der Grundstücke im Tabellenblatt Stammdaten mit den Tabellenblättern übereinstimmt. Sobald Sie das alles erledigt haben, können Sie mit einen Klick auf Datenstruktur überprüfen, ob Ihre Eingaben syntaktisch richtig sind.Falls alles in Ordnung ist, können Sie die Stammdaten exportieren. (Achtung: Auf dem PC muss Dropbox installiert sein, auf dem Smartphone muss Dropbox nicht installiert werden). b_450_350_16777215_00_images_mofaimages_step4.png 
 Um auch die Spritzmittel, Blattdünger und Bodendünger zu MoFa zu übertragen, wechseln Sie in die entsprchenden Tabellenblätter und tragen bei jenen Produkten, die Sie auf dem Smartphone benötigen unter der Spalte Export eine 1 ein. Bei diesen Mittel sollten Sie auch einen Einsatzgrund angeben und auch die restlichen Daten sollten vollständig sein. Dadurch können alle benötigten Daten für die Spritzung danach automatisch eingelesen werden, ohne von Ihnen nachträglich ergänzt zu werden. Im Fall vom Bild nebenan wird das Produkt Merpan 89 WDG auf das Smartphone übertragen. b_450_350_16777215_00_images_mofaimages_step5.png 

 

 

Hier noch ein Video, das Ihnen alle Schritte zur Konfiguration zeigt